Ukraine-Krise: Gemeinde Aidlingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Natur ist
unser Reichtum
Natur ist
unser Reichtum
Natur ist
unser Reichtum

Hauptbereich

Solidarität mit der Ukraine

Der unbarmherzige Angriffskrieg des russischen Regimes auf die Ukraine macht uns alle fassungslos.


Dass mitten in Europa, über zwanzig Jahre nach dem Ende der Kämpfe im ehemaligen Jugoslawien, erneut ein blutiger Krieg toben könnte, war bis vor kurzem für uns alle unvorstellbar.Unsere Gedanken sind in diesen Tagen deshalb bei all den Opfern dieses Krieges, aber auch bei all den mutigen Menschen, die sich in der Ukraine diesem brutalen Angriff entgegenstellen. Infolge dieses Krieges sind bereits weit über 1,5 Million Menschen auf der Flucht. Sie bewegen sich als sogenannte Binnenflüchtlinge innerhalb der Ukraine oder sind in die Nachbarländer, vor allem Polen, Rumänien, Ungarn oder die Slowakei, geflüchtet. Derzeit ist noch nicht absehbar, wie viele dieser Menschen, wann und in welchem Umfang nach Deutschland und somit auch nach Baden-Württemberg kommen.


In einem kommunalen Krisengipfel, den Landrat Bernhard mit allen 26 Städten und Gemeinden in diesen Tagen einberufen hat, wurde vereinbart, dass das Landratsamt Böblingen bei der Bewältigung dieser Krise die Koordination übernehmen wird. Über die Arbeitsgruppe „Ukrainehilfe“ an der auch die Städte und Gemeinden beteiligt sind, ist gewährleistet, dass alle Kommunen des Landkreises aktuell informiert sind.

In der Gemeinde Aidlingen wird sich der bestehende Asylkreis auch der Unterbringung und der Betreuung der geflüchteten Menschen aus der Ukraine annehmen. Für unseren Asylkreis suchen wir deshalb noch Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich ehrenamtlich in diese Aufgabe einbringen möchten, insbesondere natürlich Menschen, die ihre Wurzeln in der Ukraine haben, ukrainische Staatsbürger sind oder einfach nur diese Sprache sprechen.


Für die Unterbringung der Menschen, die wahrscheinlich schon bald als Kriegsflüchtlinge bei uns ankommen, suchen wir Wohnraum! Wer sowohl temporär als auch dauerhaft für Geflüchtete aus der Ukraine Wohnraum zur Verfügung stellen kann, soll sich bitte bei der Gemeindeverwaltung melden.


Für alle Menschen, die einfach nur helfen wollen, wird der Landkreis in diesen Tagen ein entsprechendes Spendenkonto einrichten.


Für alle, die Fragen rund um die Geflüchteten aus der Ukraine haben, hat der Landkreis Böblingen eine Hotline eingerichtet. Die zentrale Telefonnummer ist von 9 bis 12 Uhr geschaltet, Tel-Nr. 07031 / 663-3838, auch die Mailadresse ukraine@lrabb.de ist dafür eingerichtet. Auf der Homepage des Landkreises (www.lrabb.de/start/Aktuelles/ukrainehilfe.html ) sind zudem Informationen gebündelt.

Als Ansprechpartnerin bei der Gemeindeverwaltung steht die Leiterin des Familienbüros, Frau Ursula Kubin (Tel. 07034 -125 27; E-Mail: u.kubin@aidlingen.de) zur Verfügung.

Hotline des Landkreises Böblingen

Zentrale Hotline des Landkreises Böblingen

Mo – Fr von 9 bis 12 Uhr
07031/663-3838

Ukraine-Hilfe des Landkreises Böblingen

Informationen des Kultusministeriums zur Ukraine

Hier finden Sie Informationen des Kultusministeriums. Diese Seite wird permanent erweitert.

Infobereich